Netzwerk Kirchenasyl

Logo-Netzwerk-Kirchenasyl Am 2. Juni 2015 fand die konstituierende Sitzung des Netzwerks Kirchenasyl in Münster statt. Die Initiative dazu ist vom Münsteraner Bündnis gegen Abschiebungen ausgegangen, das im Mai bereits einen Infoabend zum Kirchenasyl veranstaltet hatte.

Zusammengesetzt ist das Netzwerk Kirchenasyl aus VertreterInnen der evangelischen und katholischen Kirchen, der Flüchtlingsberatung, engagierten ChristInnen, Mitgliedern des Bündnisses gegen Abschiebungen und dem Institut für Theologie und Politik.

Für die Arbeit des Netzwerks Kirchenasyl lassen sich drei Grundsäulen formulieren:
1) Eine Sensibilisierung von Kirchengemeinden und ihren Gremien, Initiativen und Räten für das Thema Kirchenasyl.
2) Eine aufklärende Öffentlichkeitsarbeit in der Stadtgesellschaft zum Asyl in der Kirche.
3) Expertise und Beratungsangebote für Gemeinden zur Durchführung von Kirchenasylen: Es bestehen hierfür Kontakte zur GGUA, AnwältInnen, der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirchenasyl, dem Ökumenischen Netzwerk Asyl in der Kirche NRW, den kirchlichen Strukturen etc.

Das Netzwerk ist unabhängig von den verfassten kirchlichen Strukturen und ohne Anspruch auf die Repräsentation aller Münsteraner AkteurInnen der kirchlichen, städtischen, verbandlichen und politischen MigrantInnenarbeit.

Die Aktiven des Netzwerks treffen sich einmal im Monat. Darüber hinaus gibt es einen Verteiler, über den sich Interessierte über die Aktivitäten des Netzwerks Kirchenasyl informieren können.

Bei Interesse kann man sich wenden an: kern[at]itpol[dot]de
Mehr Infos auf der Website: http://kirchenasyl-ms.de/


Material

Broschüre Vorderseite

KirchenasylBroschüre VSklein

Broschüre Rückseite

KirchenasylBroschüre RS04klein


Berichterstattung Netzwerk Kirchasyl

+++ Mai 2015 +++ Radio Q +++
Kirchenasyl – bald auch in Münster?

Kirchenasyl wird hier in Münster heiß diskutiert. Benedikt Kern vom Bündnis gegen Abschiebung war bei uns zu Gast.
Zum Radiobeitrag

+++ Mai 2015 +++ Radio Q +++
Was ist Kirchenasyl?

Heute Abend um 19 Uhr in der Frauenstraße 3 gibt es eine Infoveranstaltung zum Kirchenasyl in Münster. Radio Q-Reporterin Lena Eisenblätter erklärt, was Kirchenasyl bewirken kann.
Zum Radiobeitrag

+++ Fr., 24.04.2015 +++ Westfälische Nachrichten +++
Bündnis gegen Abschiebungen will ein Netzwerk in Münster gründen – Kirchenasyl als letztes Mittel

Münster – Das Bündnis gegen Abschiebungen will ein Netzwerk für Kirchenasyle in Münster gründen. Ein erstes Treffen fand jetzt statt.
Zum Artikel