Abgestimmt?

Sie haben es tatsächlich getan. Mit den Stimmen der (C)DU/(C)SU und der (S)PD hat der deutsche Bundestag am Donnerstag dem 2.Juli eine Verschärfung des Asylrechts beschlossen! Wie haben sich die Münsteraner Abgeordneten verhalten?

Das Ergebnis der namentlichen Abstimmungen des gestrigen Tages ist online. Leider wurde über den Hauptantrag als einzigen nicht namentlich abgestimmt, sondern lediglich über die entsprechenden Änderungsanträge der Oppositionsfraktionen. Das Ergebnis der Änderungsanträge sowie deren Inhalt findet ihr hier: Abstimmungsergebnis

Da das Ergebnis des Hauptantrags nun leider so nicht bekannt geworden ist, fragen wir unsere Abgeordneten halt direkt: Frau Sybille Benning(CDU), Herr Christoph Strässer (SPD), Herr Hubertus Zdebel (Die Linke), Frau Maria Klein-Schmeink (Bündnis 90/Die Grünen), wie haben Sie abgestimmt?

# Christoph Strässer hat uns seine im Rahmen der Abstimmung eingereichte persönliche Erklärung [download pdf] zukommen lassen, aus der hervorgeht, dass er sich der Stimme enthalten hat.

# Hubertus Zdebel hatte uns schon vor der Abstimmung darüber informiert, dass er geschlossen mit allen Abgeordneten der Linken gegen die Asylrechtsverschärfung stimmen werde.

# Maria Klein-Schmeink hat uns berichtet, dass sie gegen den Gesetzentwurf gestimmt hat (siehe Beitrag auf unserer Facebookseite).